/ 100 

Zum Errei­chen gleich­mä­ßi­ger und recht­win­ke­li­ger Papier­kan­ten an gefalz­ten, bro­schier­ten und gebun­de­nen Druckerzeug­nis­sen wer­den die­se auf das gewünsch­te Maß beschnit­ten. Die weg­fal­len­den Par­tien betra­gen, je nach der Aus­füh­rung, drei oder mehr Mil­li­me­ter und wer­den als Beschnitt bezeich­net. Abfal­len­de Bil­der und Flä­chen müs­sen drei bis fünf Mil­li­me­ter über das End­for­mat hin­aus­rei­chen, damit bei Schnitt­dif­fe­ren­zen kei­ne wei­ßen Papier­strei­fen sicht­bar wer­den und das Schnei­de­mes­ser noch fest anset­zen kann. Das muss bereits bei der Lay­ou­ter­stel­lung berück­sich­tigt wer­den und bei der Sei­ten­ge­stal­tung im Desk­top Publi­shing ein Über­fül­ler zuge­ge­ben werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner